Die Ziele der GMKT

  • Förderung diagnostischer Verfahren, welche Funktionsdefizite der Wirbelsäulenmuskulatur mit objektiven und wissenschaftlichen Kriterien    nachweisen
  • Einführung einer aktiven Kräftigungstherapie der Wirbelsäulenmuskulatur in die ärztliche Therapie und Rehabilitation
  • Qualitätskontrolle und Standardisierung der Behandlung durch Leitlinien
  • Information von Betroffenen, Ärzten und Therapeuten sowie Erfahrungsaustausch auf Kongressen, Symposien, Anwendertreffen und durch    Veröffentlichungen

 

Durch Trainingsmaßnahmen in diesem System wurden bei Wirbelsäulenpatienten Kraftgewinne von dreistelligen Prozentzahlen in der Wirbelsäulenmuskulatur nachgewiesen.
Der Kraftgewinn ging bei 80% der Patienten mit einer Schmerzreduktion einher.